Die Schule

Nach einem Beschluss des Gemeinderates vom August 1892 begann am 01.05.1894 der Unterricht in der zweiklassigen evangelischen Schule "Zum Diek". Die Schule wurde im Ortsteil "Diek" erbaut. Zurückzuführen ist der Name "Diek" wahrscheinlich auf einen alten Teich, die Quelle des Haaner Sandbaches.


Neubau Schule

Seit dieser Zeit hat sich viel geändert. Aus der evangelischen Volksschule "Zum Diek" wurde 1968 die Städtische Gemeinschaftshauptschule "Zum Diek" mit den Jahrgangsstufen 5-9. Im Jahr 1976 wurde das 10. Schuljahr eingerichtet.


1986 wurde die Hauptschule Gruiten aufgelöst und mit der Hauptschule "Zum Diek" zusammengelegt.

Im August 1978 zogen die Hauptschule "Zum Diek" gemeinsam mit der Haaner Emil-Barth-Realschule in das neu erbaute Schulzentrum Walder Straße. Das zunächst großzügig geplante Schulgebäude war schnell zu klein geworden. Die Schülerzahlen waren gestiegen, weitere Differenzierungsangebote und vor allem die Aufnahme der Sonderpädagogischen Fördergruppe (Gemeinsamer Unterricht / Inklusion) in unsere Schule erforderten neue Schulräume. So wurde im Schuljahr 2004/05 der Neubau mit Klassen- und Fachräumen bezogen.